Qualifizierung

Ein entscheidender, praxsisnaher Schritt für die Qualifizierung des Sachverständigenbüros war die Gründung der Firma Steffen Spenke Bauelemente 1990 – Vertrieb, Planung und Montage von Wintergärten, Fassaden, sonstigen Anbauten, Fenstern, Türen, Markisen und Rollläden sowie Solaranlagen  einschließlich Objektbegleitung und Bauleitung. Zunehmend konzentrierte sich Dr. Spenke auf die Planung und Konstruktion von Wintergärten. In dieser Zeit wurde Dr. Spenke immer häufiger zur Klärung von Meinungsverschiedenheiten zwischen verschiedenen Vertragspartnern im Wintergartenbau hinzu gezogen.

Dr. Spenke nahm dann an Seminaren, Fortbildungen, Tagungen usw. von verschiedenen Institutionen, Verbänden und Firmen zur weiteren Qualifizierung als Sachverständiger teil, so u. a.

  • am Sachverständigen-Kompaktlehrgang des Instituts für Sachverständigenwesen Köln,
  • am Sachverständigen-Zertifizierungslehrgang für Schäden am Bau an der IHK Berlin (Prüfung erfolgreich abgeschlossen) und
  • an den jährlichen Sachverständigen-Foren, Fenstertagen, weiteren Veranstaltungen des Instituts für Fenstertechnik Rosenheim und anderer Fachinstitutionen und anderer Fach – Verbände.
  • Zertifizierung durch das akkreditierte Institut für Qualitätssicherung & Zertifizierung (IQ-ZERT GmbH & Co. KG) als Bau-Sachverständiger für Wintergärten, Fenster und Türen. Diese Prüfung basiert auf dem fachlichen Anforderungsprofil SV Bau 5-170-K 09 V2 und der Prüfungsordnung SV Bau 3-030-K 09 V4.

Als IQ-Zert geprüfter Sachverständiger unterliegt Dr. Spenke dem QM-System der IQ-ZERT. Damit wird eine gleichbleibende Qualität seiner Dienstleistung sichergestellt.

Dr. Spenke ist Gründungsmitglied des Fachverbandes Wohn-Wintergarten e.V. im Jahre 2002 – heute Bundesverband Wintergarten e.V., der bundesweiten Branchenvertretung, deren Vorsitzender er seit dessen Gründung ist. Er organisierte und leitete in dieser Funktion die jährlichen branchenoffenen Fachtagungen des Verbandes mit Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet und ist beteiligt an der Ausarbeitung aller Merkblätter und Hinweise des Verbandes zu technischen, rechtlichen und organisatorischen Fragen des Wintergartenbaus. Hier konnte Dr. Spenke seine Erfahrungen und Qualifizierung aus dem Wintergartenbau sowie als Sachverständiger einbringen.